Letztes Feedback

Meta





 

Tagesgeld

Tagesgeld gilt unter Anlegern immer noch als sichere, kurzfristige Investition. Doch auch hier werden Zinsrückgänge gemeldet und die Attraktivität des Tagesgeldes sinkt. Auch das Thema Sicherheit in Bezug auf Tagesgeldkonten rückt in den Fokus der Aufmerksamkeit.

Grundsätzlich gilt zu unterscheiden in welcher Höhe man sein Geld anlegen möchte. Dabei sind Summen unter 50.000 Euro nahezu risikolos zu betrachten, da bis zu diesem Betrag die gesetzliche Eigensicherung gilt. Alles was über die 50.000 Euro geht wird von den privaten Einlagensicherungsfonds der Bank geschützt, allerdings können dabei Schwierigkeiten auftauchen, wenn diese Einlagensicherungsfonds nicht gedeckt bzw. nicht vorhanden sind.

Weiterhin ist und bleibt allerdings das Tagesgeld die beste Möglichkeit das Geld anzulegen und trotzdem sehr kurzfristig wieder darauf Zugriff zu haben, selbst das hochgelobte Festgeld bildet keine wirkliche Alternative zum Tagesgeld - es sei denn, der Anleger möchte längerfristig sein Geld anlegen.

Mittlerweile gibt es die Möglichkeit diese beiden Varianten zu kombinieren, allerdings ist eine professionelle Beratung Pflicht!

 

Bis demnächst! Mit mehr Tipps!

8.10.09 14:49

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen